top of page

Medizin trifft Kosmetik - Tattooentfernung in der Skinlounge Potsdam

b57d12f6-875c-4904-a0fb-bd0ff6068b57.jpeg

Möchten Sie auch Ihr ungeliebtes Tattoo entfernen lassen?

Dann sind Sie in der Skinlounge Potsdam genau richtig. Der Arzt für Laserbehandlungen beseitigt störende Tattoos mit einem speziell dafür entwickelten Q-Switch-Laser. Dieser zerstört die in der Haut befindlichen Farbpartikel, so dass sie über das Lymphsystem abtransportiert werden können und das Tattoo verschwindet.

Für eine ausführliche und kostenfreie Beratung vereinbaren Sie unter 0331 – 24 38 790  oder über das Kontaktformular Ihren persönlichen Termin.

Wie funktioniert die Laserbehandlung?

Durch den Laserstrahl des Q-Switch Lasers werden die Farbpigmente mit extrem kurzen Laserimpulsen beschossen. Die vom Laserimpuls ausgehende Hitze sprengt die Farbpigmente auf. Das umliegende Hautgewebe wird von den extrem kurzen Laserstrahlen nicht beeinträchtigt. Die Tattooentfernung mit dem Q-Switch Laser ist ein neuartiges und schonendes Prinzip, dass die verschiedenen Pigmente selektiv zerstört. Die „zerschossenen“ Farbpartikel der Tätowierung werden durch das Lymphsystem abtransportiert.
Generell gilt, je dunkler die gestochene Farbe desto besser funktioniert die Tattooentfernung. Aber auch das Alter des Tattoos, die gestochene Tiefe und die Farbzusammensetzung spielen für den Erfolg der Behandlungen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund kann Ihnen niemand die vollständige Entfernung garantieren. Normalerweise benötigen wir im Idealfall 7 bis 12 Sitzungen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Lassen Sie sich beraten!

In einem ausführlichen Vorgespräch erläutert Ihnen der behandelnde Arzt den genauen Ablauf der Behandlung, ebenso wie die vorbereitenden Maßnahmen und die Hautpflege nach der Behandlung. Sie werden ausführlich über mögliche Nebenwirkungen, und wie Sie diese vermeiden können, aufgeklärt. Eine genaue Analyse der Haut und des Tattoos ermöglicht der Skinlounge-Therapeutin eine Prognose über den Erfolg, die Dauer und die Behandlungskosten zu erstellen. Am Ende werden all Ihre Fragen geklärt sein und die Vorfreude auf die Entfernung Ihres ungeliebten Tattoos wird groß sein.

Startschuss für die Tattooentfernung!

Am Tag Ihrer ersten Behandlung sollten Sie in den letzten 24 Stunden viel Wasser getrunken und keine lichtsensibelmachenden Medikamente eingenommen haben. Auch sollten Sie in den letzten vier Wochen nicht mehr im Solarium oder Sonnenbaden gewesen sein. Um all diese Fragen detailliert zu klären, starten wir mit einer ausführlichen Anamnese, um jegliche Risiken auszuschließen.

Im Anschluss wird die Haut durch eine Rasur, eine Hautdesinfektion und mit einer Betäubungssalbe auf die Behandlung vorbereitet. Um eine unnötige Reizung der Haut zu vermeiden, kühlen wir die betroffenen Areale vor, während und nach der Behandlung mit Kühlpads. Nun erfolgt die eigentliche Laserbehandlung, in dem die Haut mit schnell aufeinander folgenden Lichtblitzen beschossen wird. Dies ermöglicht dem Körper ,die kleinen Farbpartikel über das Lymphsystem abzutransportieren. Die maximale Behandlungszeit beträgt 30 Minuten, um die Haut nicht übermäßig zu strapazieren. Die Tattooentfernung per Q-Switch Laser wird von unseren Kunden in der Skinlounge Potsdam als nur mäßig schmerzhaft empfunden. Zumindest gilt es im Vergleich zum Tattoostechen, als weniger schmerzhaft.

Abschließend wird die Haut mit einer antiseptischen Creme bestrichen und luftdurchlässig abgedeckt, um eine schnelle Heilung der Haut zu fördern und sie vor Verschmutzungen zu schützen. Erst nach vollständiger Regeneration der Haut, etwa nach ca. 4 bis 6 Wochen, erfolgt die nächste Behandlung.

Pflegehinweise, die Sie unbedingt beachten sollten!

 

Die richtige Pflege nach der Behandlung ist das WICHTIGSTE bei der Tattooentfernung, da eine falsche oder nachlässige Pflege zu einer schlechten Abheilung führen kann. Die Folgen könnten Narbenbildung und/oder Pigmentstörungen sein.

Daher beachten Sie bitte folgende Hinweise!

Grundsätzlich

  • Keine Sonnenbestrahlung bzw. Solarium während der gesamten Behandlung.

  • Keine Einnahme von lichtsensibelmachenden Medikamenten.

  • Niemals den Schorf abkratzen, auch wenn es stark juckt! Gefahr der Narbenbildung!

  • Weiterhin auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr und gesunde Ernhährung achten, damit die natürlichen Heilungsprozesse bestmöglich arbeiten können.

  • Die behandelte Stelle möglichst trocken halten, also übermäßiges Schwitzen (z.B durch Sport) unbedingt vermeiden.

Nach der Behandlung 

  • Sollten Sie 2 bis 3 Liter Wasser am Tag trinken. Das fördert den Abtransport der Farbpigmente über das Lymphsystem.

  • Den Verband erst nach 5 bis 10 Stunden entfernen und das Tattoo im Anschluss vorsichtig mit Bepanthen einreiben.

  • Mindestens 2 bis 3 Mal täglich sollte Bepanthen oder eine andere Wundcreme dünn auf das Tattoo aufgetragen werden (unterstützt die Wundheilung).

  • Mindestens 2 bis 3 Tage darf das Tattoo nicht nass werden. Auch danach darf der Schorf nicht aufquellen. Daher Baden, Sauna und Schwimmbad für ca. 3 Wochen vermeiden, nur duschen.

  • Nach dem Duschen die betroffene Stelle trocken abtupfen.

  • Luftige Kleidung hilft dabei Reibung gering zu halten, und den behandelten Bereich zu schonen.

  • Keine Kosmetika zur Abdeckung verwenden.

  • Etwa 3 Monate lang sollte stärkere Sonneneinstrahlung und Solarium vermieden werden.

socialise

bottom of page